Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Bitte loggen Sie sich mit den Ihnen übermittelten Zugangsdaten ein.

Danach wird das Formular freigeschaltet.

Login Daten

* Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Wir freuen uns dass Sie sich für die folgende Veranstaltung anmelden möchten:

Evidenzbasierte Praxis - Teil I (Einführungskurs)

Tabea Böttger, M.Sc.; Linda Gärtner

Datum: 24. November 2021

14:00 - 18:30 Uhr

Ort: Online-Seminar - Die Einwahlinformationen zur Videokonferenz erhalten Sie zeitnah vor dem Termin.

Moderation: Tabea Böttger, M.Sc.; Linda Gärtner

Angebot durch: Hochschuldidaktik (Dozierenden-Service-Center)

Bereich/Kategorie: HD-Kompetenzbereich Didaktik

Arbeitseinheiten (AE): 6

Zielgruppe: Lehrende in den gesundheitswissenschaftlichen Studiengängen,Lehrende

Ob in der Pflege, der ärztlichen oder therapeutischen Versorgung oder in der Betreuung von Schwangeren und Wöchnerinnen, all diese Arbeitsfelder haben eines gemeinsam: in den individuellen Versorgungsprozessen müssen stetig Entscheidungen getroffen werden, etwa bei der Bewertung eigener Beobachtungsergebnisse oder der Auswahl passender Interventionen, die relevanten Einfluss auf die Qualität der Versorgung und die Sicherheit der behandelnden Personen haben. Wie werden diese in der Praxis getroffen? Welche Formen von Wissen und Erkenntnissen fließen in diesen Prozess ein? Inwieweit werden Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung oder aus Leitlinien und anderen Empfehlungen berücksichtigt? Evidenzbasierte Praxis (EBP) bedeutet die Abwägung und Integration wissenschaftlicher Erkenntnisse, persönlicher beruflicher Erfahrung und der Patient*innenbedürfnisse und -erfahrungen in pflegerische oder therapeutische Entscheidungen. Dieses Seminar vermittelt ein Grundverständnis für die Prinzipien der evidenzbasierten Praxis und zeigt auf, wie wissenschaftliche Erkenntnisse in den Prozess der Gesundheitsversorgung einfließen können. Exemplarisch setzen sich die Teilnehmenden mit unterschiedlichen Ressourcen für evidenzbasiertes Arbeiten auseinander (z.B. Leitlinien, Zusammenfassungen von Cochrane Reviews) und lernen Recherchemöglichkeiten kennen. Im interprofessionellen Austausch reflektieren sie, in welcher Weise wissenschaftliche Erkenntnisse bei Entscheidungen in der alltäglichen Berufspraxis genutzt werden können.