Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Bitte loggen Sie sich mit den Ihnen übermittelten Zugangsdaten ein.

Danach wird das Formular freigeschaltet.

Login Daten

* Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Wir freuen uns dass Sie sich für die folgende Veranstaltung anmelden möchten:

Methoden forschenden Lernens - in MINT und Medizin (Online-Seminar)

Datum: 15. bis 16. September 2020

1. Tag: 09:00 - 13:30 Uhr; 2. Tag: 09:00 - 13:30 Uhr

Moderation: Dr. phil. Bettina Jansen-Schulz

AE: 12

Angebot durch: Dozierenden-Service-Center (Interne Weiterbildung/Hochschuldidaktik)

Bereich/Kategorie: HD-Kompetenzbereich Methoden

Zielgruppe: Lehrende

Forschendes Lernen ist ein hochschuldidaktisches Prinzip, das seit vielen Jahrzehnten diskutiert und erprobt wird. Studierende erhalten die Chance, durch überschaubare Forschungsprojekte ihre eigene Forschungskompetenz zu entwickeln und – wie zu Humboldts Zeiten – Lernen und Forschen zu verbinden und so tiefe Lernprozesse zu erleben. „Forschendes Lernen zeichnet sich vor anderen Lernformen dadurch aus, dass die Lernenden den Prozess eines Forschungsvorhabens, das auf die Gewinnung von auch für Dritte interessanten Erkenntnissen gerichtet ist, in seinen wesentlichen Phasen – von der Entwicklung der Fragen und Hypothesen über die Wahl und Ausführung der Methoden bis zur Prüfung und Darstellung der Ergebnisse in selbstständiger Arbeit oder in aktiver Mitarbeit in einem übergreifenden Projekt – (mit)gestalten, erfahren und reflektieren“ (Huber 2009, S.11). In diesem Kurs werden Phasen, didaktische Methoden und Forschungsmethoden des Forschenden Lernens in MINT und Medizin vorgestellt. Die Teilnehmer_innen erstellen selbst ein didaktisches Konzept, wie sie Forschendes Lernen in ihrer Lehre verankern können.