Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Bitte loggen Sie sich mit den Ihnen übermittelten Zugangsdaten ein.

Danach wird das Formular freigeschaltet.

Login Daten

* Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Wir freuen uns dass Sie sich für die folgende Veranstaltung anmelden möchten:

Vermeidung von Blockaden - Innovatives Denken im Alltag von Lehre und Forschung

Dr. phil. Sonja Beer

Datum: 22. bis 23. Oktober 2021

ACHTUNG: KURS WIRD VERSCHOBEN. NEUER TERMIN WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN.

Ort: Online-Seminar - Die Einwahlinformationen zur Videokonferenz erhalten Sie zeitnah vor dem Termin.

Moderation: Dr. phil. Sonja Beer

Angebot durch: Allgemeine Weiterbildung (Dozierenden-Service-Center)

Bereich/Kategorie: IWB-Kategorie Organisieren

Zertifikatsprogramm: Projektmanagement,Leitungsmanagement,Forschungsmanagement,Changemanagement

Arbeitseinheiten (AE): 11

Zielgruppe: Lehrende,Forschende

Lehre und Forschung sind auch deshalb attraktive Berufsfelder, weil sie eigenständige Herangehensweisen, neue Ideen und Perspektivenvielfalt fordern. Innovatives Denken ist ein wichtiger Baustein für die eigene Arbeit, wird heute aber auch zunehmend in der Leitung von Gruppen gefordert, etwa in Seminaren oder Ausschüssen.
Dieser Kurs gibt Impulse, wie sich bei schwierigen Aufgabenstellungen Blockaden vermeiden lassen, indem kreative Methoden angewandt werden. Dazu werden mehrere Arten von Gruppen- und Einzelarbeitsmethoden selbst ausprobiert und die Erfolgsbedingungen für innovatives Denken betrachtet. Der Schwerpunkt des Kurses liegt darauf, kreatives Potenzial bei sich selbst und bei Anderen gezielt anregen und nutzen zu können. Dafür ist es wichtig, Methoden je nach der eigenen Aufgabenstellung und Arbeitsphase passend zu wählen und auch selbst abwandeln zu können.


Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist leider abgelaufen.