Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Bitte loggen Sie sich mit den Ihnen übermittelten Zugangsdaten ein.

Danach wird das Formular freigeschaltet.

Login Daten

* Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Wir freuen uns dass Sie sich für die folgende Veranstaltung anmelden möchten:

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz als Führungsaufgabe (verschoben vom 03.06.2020)

Datum: 28. Oktober 2020

12:00 - 16:00

Moderation: Dr. Arnd Geilenkirchen,Unfallkasse Nord & Esther Wachholz, Fachkraft für Arbeitssicherheit der UzL

AE: 5

Angebot durch: Arbeits- und Gesundheitsschutz

Bereich/Kategorie: IWB-Kategorie Arbeitssicherheit

Zertifikatsprogramm: Projektmanagement,Leitungsmanagement,Forschungsmanagement

Zielgruppe: Führungskräfte

Sie leiten ein Team von Mitarbeiter*innen und streben erfolgreiche Arbeitsergebnisse an. Aber: Sind Ihre Mitarbeiter*innen bei der Arbeit vor Gefahren geschützt und gehen danach gesund nach Hause? Was hat das mit Ihnen zu tun? Aufgrund der Größe und Struktur der UzL kann die Detailverantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit unmöglich zentral wahrgenommen werden. Sie weisen Ihre Mitarbeiter*innen an, Sie organisieren die Arbeitsabläufe, verteilen die Arbeitsaufgaben und –mittel. Mit anderen Worten: Sie haben den Über- und Durchblick, um die Arbeit in Ihrem Verantwortungsbereich sicher zu gestalten. Nur: Was gehört dazu? Welche Informationen benötigen Sie, um Ihren Teil der Verantwortung wahrzunehmen? Das wird Inhalt dieses Kurses sein! Herr Pohlmann, Sachgebietsleiter Unternehmen und Behörden bei der Unfallkasse Nord, dem Unfallversicherungsträger der UzL, und Frau Wachholz, Fachkraft für Arbeitssicherheit der UzL, geben Ihnen einen kurzen Überblick über die rechtlichen Grundlagen, auf denen Ihre Verantwortung basiert. Danach wird eingehend erläutert, welche konkreten Pflichten im Rahmen der Leitung von Instituten, Dezernaten und Einrichtungen der UzL daraus abzuleiten sind. Natürlich wird es Raum für die Beantwortung Ihrer Fragen geben. Die Teilnahme ist obligatorisch.