Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Bitte loggen Sie sich mit den Ihnen übermittelten Zugangsdaten ein.

Danach wird das Formular freigeschaltet.

Login Daten

* Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Wir freuen uns dass Sie sich für die folgende Veranstaltung anmelden möchten:

Vielfalt an Hochschulen - Erkennen, fördern, nutzen

Datum: 1. Oktober 2020

09:00 - 15:30 Uhr

Moderation: Dr. phil. Jonathan Kohlrausch

AE: 9

Angebot durch: Dezernat Chancengleichheit und Familie

Bereich/Kategorie: IWB-Kategorie Soft Skills

Zertifikatsprogramm: Projektmanagement,Leitungsmanagement,Changemanagement

Zielgruppe: Interessierte

Hochschulen leben von Vielfalt und bringen Vielfalt hervor. Die Hochschulangehörigen unterscheiden sich in ihren Bildungs- und Berufsbiographien, ihren persönlichen Merkmalen, ihrer Zugehörigkeit zu den verschiedenen Statusgruppen und dadurch auch in der Dauer der Zeit, die sich dem jeweiligen Standort verbunden sind. Diese Vielfalt ist eine reichhaltige Ressource an Perspektiven und Kompetenzen, stellt aber auch eine Herausforderung dar in der Gestaltung von Studium, Lehre, Forschung und Verwaltung. Diversity Management bietet zahlreiche Strategien an, um die Potentiale von Vielfalt zu erkennen und zu nutzen und ihren Herausforderungen kompetent zu begegnen. Das Seminar widmet sich diesen Strategien in drei Blöcken: 1. Erkennen: - Begriff und Konzept Diversity, - Zahlen; 2. Daten und Fakten: Vielfalt an Hochschulen; 3. Fördern: - Rechtliche Rahmenbedingungen von Diversity, -Antidiskriminierungsarbeit; 4. Nutzen:- Integration vielfältiger Akteur*innen in Gruppen, Projekten und Prozessen, - Konflikte, - Kommunikation. Das Seminar besteht aus inhaltlichen Inputs, praktischen Übungen und der Arbeit an Fallbeispielen. Optional können die Teilnehmer*innen in einem individuellen Termin ein Coaching zur Vielfalt in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen wahrnehmen. Das Seminar ist die Grundlage für das Seminar ‚Vielfalt in Veränderungsprozessen anders managen‘